Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
20.3.2017

Nominierungen zum Deutschen Filmpreis 2017

Pressemitteilung Nr. 85 des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat auf einer Pressekonferenz in der Deutschen Kinemathek gemeinsam mit der Präsidentin der Deutschen Filmakademie, Iris Berben, und dem stellvertretenden Vorstandsmitglied Meret Becker die Nominierungen zum Deutschen Filmpreis 2017 in 16 Preiskategorien bekannt gegeben. Der 67. Deutsche Filmpreis wird auf einer festlichen Gala am 28. April 2017 im Palais am Funkturm in Berlin verliehen. 

Der DEUTSCHE FILMPREIS, die LOLA, ist die renommierteste und höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film. Der DEUTSCHE FILMPREIS 2017 ist mit Preisgeldern der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in einer Gesamthöhe von knapp 3 Millionen Euro dotiert. Die Nominierungen sind in den Filmkategorien mit folgenden Preisgeldern verbunden:

  • Sechs Spielfilme à 250.000 Euro

  • Zwei Kinderfilme à 125.000 Euro

  • Drei Dokumentarfilme à 100.000 Euro

Die Verleihung des DEUTSCHEN FILMPREISES ist eine Veranstaltung der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).