Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Businessplan & Konzept

Wie stellen Sie sich Ihre Selbständigkeit vor? Wie soll Ihr nächstes Projekt aussehen? Ganz gleich, ob Sie am Anfang Ihrer Selbständigkeit stehen oder ein neues Vorhaben planen: Um sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, sollten Sie Schritt für Schritt überlegen, was Sie tun müssen, um Ihre Idee in die Tat umzusetzen.

Erstellen Sie Ihren persönlichen Fahrplan, Ihre To-do-Liste, Ihr Konzept oder Ihren Businessplan - es ist ganz gleich, wie Sie Ihre Aufzeichnungen nennen. Das wichtigste ist, dass

  • Sie sich klar darüber werden, wie Sie Ihre Idee umsetzen, so dass sie auch wirtschaftlich ein Erfolg wird;
  • Sie überlegen, wie Sie längerfristig selbständig bleiben können und nicht nach einem erfolgreichen Projekt oder Verkauf die "Segel streichen" müssen;
  • Sie feststellen, ob es Ihnen noch an fachlichem oder unternehmerischem Know-how fehlt;
  • Sie auf einen Blick sehen können, ob Sie an alles gedacht haben, auch was "trockene" Themen wie Steuern, Versicherungen oder Verträge betrifft;
  • Sie bei Bedarf Geldgeber von Ihrer Idee bzw. Ihrem Projekt, Ihrem Vorhaben überzeugen können. Besonders gute Aussichten haben dabei vor allem diejenigen, die auf aktuelle Trends reagieren und womöglich technologische Neuerungen in ihre Geschäftsplanung integrieren.

Ergänzen, streichen und ändern Sie Ihren Businessplan, wenn Sie neuere (und bessere) Informationen erhalten oder hilfreiche Erfahrungen gemacht haben.

Ein Businessplan hilft Ihnen dabei, den Überblick zu behalten. Dazu kommt: Sie brauchen einen "wasserdichten" Businessplan, um bei Bedarf Geldgeber von Ihrer Idee bzw. Ihrem Vorhaben überzeugen zu können.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bietet Gründerinnen und Gründern verschiede Hilfen bei der Erstellung von Businessplänen an. Darüber hinaus bieten zum Teil auch die Branchen- und Berufsverbände Informationen an, die für die Ausarbeitung eines Businessplans bzw. Geschäftskonzepts hilfreich sind.

Business Model Canvas

Dabei, sich einen Überblick über die wichtigsten Schlüsselfaktoren eines erfolgreichen Geschäftsmodells zu verschaffen, hilft das Business Model Canvas. Das Besondere ist seine Methode. Sie gilt mittlerweile weltweit als Mittel der Wahl, um innovative Geschäftsmodelle zu finden und veraltete auf den Kopf zu stellen.

Für ein Business Model Canvas (Canvas = Leinwand) benötigt man einen großen Papierbogen, zum Beispiel im Format A 0. Darauf werden neun Felder eingezeichnet, die jeweils mit den Schlüsselfaktoren für ein Geschäftsmodell bezeichnet werden.

Zu jedem Schlüsselfaktor werden in Stichworten Ideen auf Klebezetteln notiert. Der Vorteil ist: Die Klebezettel lassen sich wieder entfernt, in andere Felder kleben und ergänzen. Durch dieses visuell unterstützte Vorgehen, lassen sich viele Einzelideen zu einem Geschäftsmodell baukastenartig zusammenzufügen und zueinander in Beziehung setzen, bis ein marktfähiges Modell gefunden ist. Am besten funktioniert das Ganze, wenn eine interdisziplinäre Gruppe mit der Methode arbeitet.