Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Sponsoring & Mäzene

Sponsoring bietet eine Möglichkeit, künstlerische Einzelprojekte durch Unternehmen zu finanzieren und zu realisieren. Sponsoring ist (lt. Bundesfinanzministerium) die Gewährung von Geld oder geldwerten Vorteilen durch Unternehmen zur Förderung von Personen oder Gruppen aus dem sportlichen, kulturellen, ökologischen oder einem anderen Bereich.

Im Gegenzug wird das Logo des Sponsors auf Webseiten, Plakaten, in Ausstellungskatalogen und Pressemitteilungen veröffentlicht. Der sichtbare Auftritt des Sponsors soll sein unternehmerisches Ansehen erhöhen. Das Unternehmen betreibt damit Werbung oder Öffentlichkeitsarbeit. Unternehmen können ihre Sponsoring-Aufwendungen als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen. 

Sponsoren finden

Um ein oder mehrere Unternehmen als Sponsoren zu gewinnen, können Sie sich zunächst an die Kulturämter vor Ort wenden. Sie stehen im Austausch mit den Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern und können Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie ein bestimmtes Unternehmen ansprechen möchten, sollten Sie sich zuerst darüber informieren, wofür und wie sich das Unternehmen bislang kulturell engagiert hat. Passt das Unternehmen zu Ihrem geplanten Kulturprojekt? Bei der Suche nach geeigneten Sponsoren können auch Sponsoringbörsen und spezialisierte Agenturen helfen. Sie beraten darüber hinaus bei der Vertragsgestaltung und gesamten Abwicklung. Sponsoren wollen natürlich wissen, welche öffentlichkeitswirksame Reichweite die geplante Veranstaltung oder Publikation hat. Im Vorfeld sollten daher u. a. folgende Punkte ermittelt und schriftlich festgehalten werden:

  • Idee und Konzept des Events
  • Reichweite regional, national, international
  • erwartete Besucherzahl
  • Zielgruppenbeschreibung
  • geschätzte Medienkontakte
  • Art der Medien
  • PR-/Werbemaßnahmen
  • zusätzliche Darstellungsmöglichkeit für den Sponsor
  • Gesamtzahl möglicher Sponsoren

Um Sponsoren zu finden, braucht man gute Kontakte und ein weites Kontakte-netzwerk. Es gibt auch (kostenpflichtige) professionelle Sponsoring-Vermittler. Einige wenige Sponsoring-Angebote gibt es hier: www.kulturpreise.de

Sponsoringvertrag

Schließen Sie auf jeden Fall einen Sponsoringvertrag ab, um mögliche Konflikte zu vermeiden. Nutzen Sie dabei auch die Unterstützung eines Rechtsanwalts. Dabei sollten Sie mindestens die folgenden Aspekte berücksichtigen:

  • Leistungen des Sponsors (Art der Sachleistungen, Höhe der Geldleistungen)
  • Listungen des Gesponserten (Nennung des Sponsors auf Plakaten, Katalogen, Pressemeldungen usw.)
  • Ausschlussklauseln von Wettbewerbern, Wettbewerbsprodukten des Sponsors
  • Geltungsbereich des Vertrages
  • Vertragsdauer und Fälligkeitstermine der Leistungsbeiträge
  • ggf. Verlängerungs- und Wiederholungsoptionen
  • Regelungen bei Vertragsverstößen

Mäzene

Nicht selten werden Mäzen und Sponsoren miteinander verwechselt. Bei der mäzenatischen Förderung unterstützt eine Privatperson, ein Unternehmen oder eine Stiftung meist über einen längeren Zeitraum ein Kulturprojekt, einzelne Künstler, eine Kultureinrichtung usw. über eine Geld- und/oder Sachspende. Mäzene erwarten - anders als Sponsoren - für ihr Engagement in der Regel keine Gegenleistung. Einen Mäzen zu finden, ist fast immer das Resultat guter Kontakte und enger Beziehungen in die Künstlerszene.