Ideen überprüfen: Beratungsförderung

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Ideen überprüfen: Beratungsförderung

Was genau möchte ich anbieten? Welche Kosten entstehen, um mein Angebot auf die Beine zu stellen? Wie soll es "verkauft" werden? Mit welchen Umsätzen kann ich rechnen? Sowohl vor als auch nach dem Start eines Unternehmens oder einer freiberuflichen Berufskarriere gibt es für Kreativschaffende eine ganze Reihe von Fragen zu klären. Eine professionelle Beratung kann helfen, diese und weitere Fragen zu beantworten. Für eher allgemeine Fragen gibt es dafür kostenlose Beratungs-Angebote. Eine intensive und tiefer gehende Beratung und Begleitung kann darüber hinaus notwendig und sinnvoll sein - sie ist allerdings in der Regel kostenpflichtig. Bund und Bundesländer bieten Zuschüsse zu honorarpflichtigen Beratungsleistungen an. 

Wortwolke; Quelle: Bernd Geisen


Kostenfreie Beratung

Oft fühlen sich Kulturschaffende von den "klassischen" Anlaufstellen für Gründerinnen, Gründer und Unternehmer nicht angesprochen.

Kostenfreie Beratungen für Kreativschaffende gibt es dennoch bei den Industrie- und Handelskammern. Vor allem in größeren Städten haben diese mittlerweile sogar spezialisierte Beraterinnen und Berater an Bord. Darüber hinaus bieten die Bundesländer zunehmend kostenfreie Beratungen in Sachen Kultur- und Kreativwirtschaft.

Erkundigen Sie sich dabei auch nach Coachingangeboten. Die Begleitung durch einen erfahrenen Coach, der Ihnen eine Weile mit Rat und Tat zur Seite steht, sorgt für mehr Überblick und Sicherheit im unternehmerischen Alltag.

BMWi-Finanzierungshotline

Telefon 030 18 615 - 8000

Montag bis Donnerstag von
9:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von
9:00 bis 12:00 Uhr