Gründung

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Als Kreative/r durchstarten: Gründung

Kreativschaffende, die auf eigene Faust und ohne Festanstellung versuchen, ihre Kreativität in bare Münze umzusetzen, werden damit unternehmerisch tätig. Das heißt, dass Sie sich als Freiberufler oder Gewerbetreibender anmelden und Ihre Einnahmen versteuern müssen.

Wortwolke; Quelle: Bernd Geisen

Schon die Gründungsvorbereitungen sind dabei meist mit Kosten verbunden. Dazu kommen die Dinge, die Sie für das neue Unternehmen anschaffen müssen (z.B. Atelier- oder Büroausstattung, Kfz). Hier spricht man in der betriebswirtschaftlichen Fachsprache von Investitionen. Dazu kommen die Sachen, die Sie benötigen um, um Ihre kreative Arbeit ausüben zu können (z.B. Farben, Kostüme, IT-Unterstützung). Das sind die sogenannten Betriebsmittel. Der Finanzierungsbedarf ist häufig ähnlich wie bei einer Projektfinanzierung.