Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Bundesländer

Zwei Personen vor Monitor, Colourbox.com
© Colourbox.com

Fast jedes Bundesland bietet finanzielle Unterstützung in Form von Stipendien, Projektförderungen u.a. im Kulturbereich an. Immer mehr Bundesländer stellen darüber hinaus spezielle Informationsangebote für die Kultur- und Kreativbranche zur Verfügung, um die unternehmerische Kompetenz ihrer Akteure zu stärken. Dabei kann es sich um Broschüren, einzelne Veranstaltungen oder auch um eigene Landesinitiativen handeln.

Daneben gibt es Einrichtungen bzw. Angebote, die der unternehmerischen Qualifizierung im Kultur- und Kreativbereich dienen und im Wesentlichen von den Bundesländern finanziert werden (z.B. Kulturbüro in Rheinland-Pfalz, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen).

Hamburg: Hamburg Kreativ Gesellschaft

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Hamburger Kreativwirtschaft. Sie steht als Anlauf-, Informations- und Servicestelle zwischen der "klassischen" Kulturförderung und der "klassischen" Wirtschaftsförderung allen kreativen Akteuren offen. Die Kreativ Gesellschaft versteht sich als Orientierungshilfe und Vermittler. Als "Wegweiser" geht es ihr darum, Perspektiven zu erweitern, Wissenslücken zu schließen, bürokratische Hürden zu überspringen und rundum zu einer Verbesserung der beruflichen Situation einzelner Kreativer und der gesamten Hamburger Kreativwirtschaft beizutragen. Als "Brückenbauer" vermittelt die Kreativ Gesellschaft das umfangreiche Weiterbildungs- und Existenzgründungsangebot in der Stadt und sucht gemeinsam mit den Kreativen nach der individuell besten Lösung.